5 Tipps für Gesunde Haare

Egal ob wilde Locken oder glatte Haare, lang oder kurz. Gepflegte und gesunde Haare wünscht sich jeder. Mit diesen 5 einfachen Tipps erlebest Du auch das Gefühl von geschmeidigen Haaren.

Richtig Haare waschen

Springst Du direkt unter die Dusche, sobald Deine Haare anfangen fettig auszusehen? Das solltest Du besser sein lassen. Je öfter Du Deine Haare wäschst, desto mehr wird Deine Kopfhaut angeregt und erzeugt mehr Talg. Dadurch werden Deine Haare auch wieder schneller fettig. Es ist ratsam, die Haare nur jeden zweiten oder dritten Tag zu waschen, um das zu vermeiden. Außerdem trocknen die Haare durch häufiges Haarewaschen aus. Du kannst Deine Haare auch einmal im Monat entfetten. Das bedeutet, die Haare eine ganze Woche lang nicht zu waschen. So kann sich die Talgproduktion regulieren und Deine Haare werden nicht mehr so schnell fettig.

Auch mal zu teureren Shampoos greifen

Es ist natürlich sehr viel leichter im Drogeriemarkt schnell ein gut riechendes und billiges Shampoo mitzunehmen. Du solltest Dir aber mal durchlesen, was in solchen Shampoos häufig drin ist. Oft werden künstliche Zusätze, wie Silikone oder Parabene, beigefügt. Auf diese solltest Du verzichten. Diese legen sich auf der Haar Oberfläche ab und verhindern, dass Pflegestoffe nicht mehr bis ins Haarinnere gelangen.

Angemessene Temperatur für gesunde Haare

Nach einem langen Tag kann eine heiße Dusche erholend und sehr angenehm sein. Für die Haare allerdings nicht. Heißes Wasser trocknet die Haare aus und macht sie spröde. Es zerstört die Schuppenschicht der Haare, die sie normalerweise zum Glänzen bringt. Um diese beizubehalten, solltest Du Deine Haare lieber mit lauwarmen Wasser waschen.

Die Pflege nach der Dusche

Um Deine Haare nach der Dusche nicht noch weiter unnötig zu strapazieren, solltest Du sie auf keinen Fall mit einem Handtusch trocken rubbeln. Die Haarstruktur öffnet sich, wenn die Haare nass werden. Die Schuppenschicht quillt auf, wodurch die Haare empfindlicher sind und leichter brechen können. Wenn Du jetzt mit einem Handtuch Deine Haare trocken rubbeln willst, gehen sie nur kaputt. Also die Haare lieber mit dem Handtuch vorsichtig abtupfen oder an der Luft trocknen lassen.

Extrapflege

Möchtest Du Deinen Haaren was gutes tun, kannst Du weitere Pflegeprodukte verwenden. Spülung beispielsweise, gibst Du unter der Dusche in Deine nassen Haare und lässt sie einige Minuten einwirken. Sie macht die Haare geschmeidiger und vorallem glänzender. Auch die Kämmbarkeit wird einfacher. Die Spülung solltest Du nach der Einwirkzeit aber gründlich ausspülen, da Rückstände die Haare wieder schneller fetten lässt.

You Might Also Like